Donnerstag, 16. Juni 2011

Das Bild zum Buch 11: Mütze und Schatten


Im November trug ich lieber Mützen, weil einige Leute mein Kopftuch nicht mochten... Ich fand das nicht nur engstirnig (haha) sondern auch einfach dumm. Ich finde, man sah, dass ich kaum Augenbrauen hatte und jeder darf doch so herumlaufen wie er möchte. Ich habe vollste Hochachtung vor jeder verschleierten Muslima in diesem Land.
Auf diesem Bild befand ich mich in der Pause zwischen Chemo- und Strahlentherapie. Und musste noch weitere 4 Monate meinen Kopf bedecken.
Falls Ihr gerade in Behandlung seid: Die Haare kommen wieder, ganz bestimmt!

Kommentare:

  1. Hallo, hatte auch vor knapp 4 Jahren Krebs und hab mir den Spruch auf deinem Bild auch tatowieren lassen weil er mir sehr durch diese harte Zeit geholfen hat. Hatte den vorher noch nie irgendwo gelesen gehabt, aber toll das ich ihn gerade hier lese:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, hatte auch vor knapp 4 Jahren Krebs und hab mir den Spruch auf deinem Bild auch tatowieren lassen weil er mir sehr durch diese harte Zeit geholfen hat. Hatte den vorher noch nie irgendwo gelesen gehabt, aber toll das ich ihn gerade hier lese:)

    AntwortenLöschen
  3. Ach Sandy, das freut mich :D alles Gute weiterhin :)

    AntwortenLöschen